Mittwoch, 24. Mai 2017

Vegane Nutellakekse



Zutaten:
40g Zucker
100g Margarine
300g Mehl
180g Vegane Nussnugatcreme
1 Tl Vanillezucker
1/2 Tl Backpulver
1 Prise Salz

Zubereitung:
Die Butter weich werden lassen und zusammen mit den anderen Zutaten gut verrühren.
Anschließend für mindestens 1 Stunde kalt stellen, bevorzugt im Kuhschrank.
Vom kalt und etwas fest gewordenen Teig bevorzugt gleichmäßig große Stücke abnehmen und als runde „Taler“ auf einen mit Backpapier belegtes Blech verteilen.
Den Ofen auf 150 Grad Umluft oder 170 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen und die Kekse 20-25 Minuten backen.

Tipp:
Sollte der Teig noch zu krümelig sein, einfach nach Bedarf noch etwas mehr Margarine dazugeben.
Man sollte sich nicht davon täuschen lassen, wenn die Kekse direkt nach dem Backen noch weich sind, während des abkühlens werden sie noch etwas fester.



LG eure HannaLena90

Dienstag, 23. Mai 2017

Meine letzte Woche #21 - Impresionen einer Woche Amsterdam


Dieser Post könnte Werbung enthalten, da in dem Video von mir Produkte und oder Marken zusehen sind und oder genannt werden.

Lange ist es her, aber jetzt habe ich es endlich geschafft das Video von meiner Woche Amsterdam, als ich Anfang Februar da war zu schneiden. Hoffe die kleinen Impresionen gefallen euch:


Hoffe die kleine Eindrücke von Amsteram gefallen euch. Wart ihr eigentlich schon in Amsterdam? Wenn ja, was würdet ihr da eigentlich so am ehesten empfehlen?


LG eure HannaLena90

Mittwoch, 17. Mai 2017

The Boss Baby


Dieser Post könnte Werbung enthalten, da Personen genannt werden, der Titel von etwas oder Produkte auf Fotos, welche von mir gemacht wurden, zu sehen sind. Bezahlt wurde ich allerdings für nichts und ich habe auch nichts kostenlos zur Verfügung gestellt bekommen.
 
Titel: The Boss Baby
Länge: 98 Minuten
Erscheinungsjahr: 2017
Originalsprache: Englisch
FSK: 6 Jahre
Regie: Tom McGrath
Filmart: Animation






Dienstag, 16. Mai 2017

Papiertüte als Alternative zur Plastiktüte? - Zero Waste


Dieser Post könnte Werbung enthalten, da in dem Video von mir Produkte und oder Marken zusehen sind und oder genannt werden.

Vile Läden steigen von Papiertüten mitlerweile auf Plastiktüten um. Doch ob das wirklcih eine gute Apternative ist? Denn man sollte nicht nur die offensichtilchen Faktoren betrachten, sondern auch so etwas wie zum Beispiel die Produktion mit einbeziehen:






Was sagt ihr dazu, was nutzt ihr so zum einkaufen? Ich nehme mir ja immer selber etwas mit und mus mir daher die Frage, ob Papier oder Plastik gar niht mehr stellen.


LG eure HananLena90