Mittwoch, 29. Mai 2013

Die Croods


Titel: Die Croods
Länge: 98 Minuten
Erscheinungsjahr: 2013
Originalsprache: Englisch
FSK: 0 Jahre
Regie: Kirk DeMicco & Chris Saders
Filmart: 3D Animationsfilm
Sonstiges: Es ist nicht notwendig ihn in 3D zu schauen.



Im Film geht es um eine Steinzeitfamile, die Croods. Die Familie lebt nach den Prinzip des Familienoberhauptes Grug, alles ist böse und neues ganz verboten. Deswegen verbringen sie manchmal sogar drei Tage lang in ihrer Höhle oder sie wird nur auf der Suche nach essbarem verlassen. Doch als ihre Höhle einstürzt und die Familie fliehen muss kommt ihnen Guy, die neue Bekanntschaft der neugierigen Eep sehr zur Hilfe und hilft der Familie etwas gegen den Willen von Grung sich durchzuschlagen.

Fazit: Wer Ice Age mag, dem sollte auch die Croods gefallen. Mich erinnert der Film von der Geschichte her etwas an den ersten Ice Age Film, aber er ist auch wieder so anders, dass es nicht wie ein Abklatsch wirkt.  Ich habe der Film in 3D im Kino gesehen und finde er hat so ein 3D was einen zwar nicht nervt, aber auch nicht wirklich notwendig ist. Denn an einigen Stellen fehlen einem schon etwas die 3D Effekte, denn an einigen Stellen kommt es einem etwas entgegen, aus diesem Scheinfenster (der Leinwand) raus und bevor es einem wirklich entgegen gekommen ist, ist der „Effekt“ auch schon wider vorbei. Also wer sich das Geld sparen will, man muss ihn nicht unbedingt in 3D schauen. Nett war das 3D aber auf jeden Fall, nur eben nichts besonderes. An einigen Stellen muss man im Film richtig lachen und besonders die Idee mit dem Schnappschuss von Grug fand ich echtklasse. Ich würde den Film wenn er im Fernsehen läuft mir noch mal anschauen, wäre aber auch nicht wirklich traurig wenn ich es dann verpassen würde. Schön ihn gesehen zu habe, aber diesen WOW Effekt hat er nicht bei mir ausgelöst, aber vielleicht ja bei euch?:


LG eure HannaLena90

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen